Gebrauchsanweisung Rapine Mould Prep

Rapine Mould Prep ist in einer Trägerflüssigkeit gelöstes Graphit. Für die Beschichtung die Kokille in die Einzelteile zerlegen und mit einem Entfetter (Spiritus) sorgfältig reinigen. Die Teile trocknen und Mould Prep mit einem feinen Pinsel auftragen. Die Trägerflüssigkeit verdunstet sehr schnell und hinterläßt eine Microbeschichtung aus Graphit, die ein Ansetzen von Bleispritzern oder Schlieren-bildung unter dem Abschneider verhindert und ein leichtes Lösen des Geschosses von der Kokille bewirkt. Die Microbeschichtung bleibt so dünn, dass sie die Entlüftungsrillen der Kokille nicht zusetzt. Die Trockenfettung erspart das zeitraubende Ein- und Entölen der Kokillen nach und vor dem Gießen. Mit Mould Prep können ebenso die mechanischen Teile von Pulverfüllgeräten beschichtet werden. Die Beschichtung sorgt hier für einen reibungslosen Durchgang des Pulvers und ist der beste Schutz vor statischer Aufladung. Vor Gebrauch ca. 1 Minute kräftig schütteln!